drucken

Kanadische Delegation im Lippe Bad Lünen zu Besuch

14.11.2017 Ausländischer Besuch wird im Lippe Bad beinahe zur Routine – zur Freude der Bädergesellschaft. Der Strahleffekt der innovativen Passivbauhausweise des Hallenbads reicht mittlerweile über die Grenzen Europas. Am vergangenen Freitag tauchte ein kanadisches Team ein in Lünens Leuchtturmprojekt in Sachen Energieeffizienz.

Bäder-Prokurist Dr. Gerd Koch (3.v.l.) mit dem kanadischen Besuch

Schweden, England, China und jetzt Kanada. Die internationale Besucherliste kann durchaus beeindrucken. Die kanadische Besuchergruppe aus Vancouver und Surrey, bestehend aus Architekten, Projektplanern und Kommunalvertretern, interessierte sich vorrangig für das Konzept der Nachhaltigkeit sowie energieeinsparenden Versorgung, Wasseraufbereitung, effizienten Wärmedämmung und vollständigen Barrierefreiheit

Mit einer mehrstündigen Führung gewährte Prokurist Dr. Gerd Koch den Besuchern spannende Einblicke in das Hallenbad sowie in das technische Herzstück des Bads. Anschließend folgte ein intensiver, gut dreistündiger fachlicher Austausch über die Kombination von Architektur und Passivhaustechnik.

Sucheschliessen
Kontakt